Lino Pankert

  • Jahrgang 1978, Vater einer Tochter
  • Ausbildungen:
    • Diplom-Heilpädagoge (Uni Köln)
    • Systemischer/Integrativer Coach (ECA; ICI)
    • Business Coach (Metaforum Intl.)
    • Lerncoaching (GK, T.Nicolaisen)
    • NLP-Master (DVNLP)
    • Permakultur-Design Kurs
    • Art of Hosting / Moderation
    • Unzählige Fortbildungen in artverwandten Bereichen
                                                                                                                                                           
    Aktuell bin ich als Weiterbildungsreferent und Supervisor für das Kompetenzzentrum des ZFP Eupen sowie als Weiterbildungsreferent und Moderator für das Bildungswerk Aachen tätig.

Was bringe ich mit?

 

  • Die Fähigkeit Themen & Fragestellungen (und deren Zusammenhänge) ganzheitlich zu erfassen sowie entsprechende Handlungsstrategien abzuleiten und verantwortungsbewusst umzusetzen (10-jährige Erfahrung in Leitungsaufgaben);
  • Die Fähigkeit zu empathischem Zuhören & eine ausgeprägte Lösungsorientierung (viel Erfahrung in der Arbeit mit Menschen in herausfordernden Lebenssituationen);
  • Struktur, Klarheit und Freude am Denken, Gestalten & Vermitteln (Konzeption und wiederholte Durchführung von versch. Workshops zu Themen wie z.B. klientenzentrierte Beratung, wertschätzende Kommunikation, Führung...);
  • Neugier und einen Drang zu entdecken, zu erforschen, zu verstehen und zu lernen;
  • Die Bereitschaft mich immer wieder Herausforderungen zu stellen, innere & äußere Veränderung aktiv zu gestalten, vielfältige Erfahrungen zu sammeln und mich dabei zu entwickeln;
  • Kontinuierliche theoretische & praktische Weiterentwicklung (u.a. durch regelmäßige Teilnahme an Aus- und Fortbildungen, Fachtagungen, Seminaren & eigener Supervision/Intervision);
  • Gesunden Menschenverstand (pragmatisch orientiert und stets bereit "Konventionelles" in Frage zu stellen);
  • Eine Prise Selbst- & Lebenserfahrung (Reisen in Asien, Krisen, Freuden, Verluste, Misserfolge und Erfolge...);
  • Die unerschütterliche Überzeugung, dass das Leben konstant unsere Überzeugungen spiegelt und uns nur solche Erfahrungen gibt, die uns im Hinblick auf unser (persönliches/seelisches) Wachstum dienen können.